Expo 2020 Dubai Kazakhstan Copyright NUSSLI Group
Expo 2020 Dubai Kazakhstan Copyright NUSSLI Group
Expo 2020 Dubai Kazakhstan Copyright NUSSLI Group

Kasachstan Pavillon, Expo 2020

„The Gateway to tomorrow“ heisst der Pavillon, mit dem sich der zentralasiatische Staat Kasachstan auf der Expo 2020 in Dubai als traditionsreiches Land mit modernen Ideen präsentiert. NÜSSLI setzt den Auftritt baulich um.

Weitere Projekt-Details

Eine riesige Sonne strahlt von der Fassade des kasachischen Pavillons auf der Expo 2020 in Dubai. Sie drückt den Stolz und das Selbstbewusstsein des Landes mit den vielen Traditionen aus und ist das wichtigste Symbol des kasachischen kulturellen Erbes. Inspiration für die Fassadenarchitektur lieferten die typische Kopfbedeckung Ayir Kalpak und die alte Bauart kasachischer Städte. Die Architektur des dreigeschossigen Pavillons spielt auf das leichte Gitterwerk einer Jurte an – dem mobilen Haus der Nomaden. NÜSSLI ist verantwortlich für den Bau des kasachischen Pavillons und setzt nach der Szenografie von Insglück auch die Ausstellung um.

Besucher folgen ihren eigenen Interessen

Schon beim Betreten des Pavillons spürt man die Vielfalt und die Gastfreundschaft Kasachstans. Unterstützt durch Augmented und Virtual Reality tauchen die Gäste im Pavillon in die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft Kasachstans ein. Die Geschichten in der Ausstellung spinnen kontinuierlich und kombiniert mit spannenden Interaktionen den roten Faden durch die Themen und animieren die Besucher, sich ständig in einem selbstbestimmten Fluss zu bewegen.

Sinnvoll erleben: das Gestern, Heute und Morgen Kasachstans

Das Erlebnis im Pavillon spricht alle Sinne an und hinterlässt einen bleibenden Eindruck. So thematisiert etwa ein Mobile in Form von projizierten Visual Effects, Licht und Audio gleich zu Beginn das Vermächtnis der Nomaden und die Verbindung zu anderen ethnischen Gruppen. Im "Land der Schätze" präsentieren interaktive, multisensorische Installationen die Kultur und den natürlichen Reichtum von Kasachstan. Weiter vermitteln Landschaften, geformt von Licht und Spiegeln, sowie grosse Raum-in-Raum-Installationen interessante Einblicke in das Land. In einem anderen Bereich lernen die Pavillongäste den „Goldenen Menschen“ und die kasachische Kultur kennen; mittels Artefakten, interaktiver Karte und Installationen mit taktilen Oberflächen. Sei es in Ausstellung und Forschungslabor, beim Lernen und Spielen; mit interaktiven Installationen, realen Objekten, animierten High-Tech-Infografiken, dem Rad der Zukunft oder bei der 180 °-Projektion und vielem mehr: Die Besucherinnen und Besucher erleben Kasachstan als ein Land in Bewegung, das sich anpasst, sich verändert und in Richtung Zukunft unterwegs ist.

Über die Expo 2020

Wegen der Coronapandemie fand die Expo 2020 Dubai ein Jahr später statt. Unter dem Motto «Connecting Minds, Creating the Future»  waren die Expo-Tore vom 1. Oktober 2021 bis zum 31. März 2022 in Dubai geöffnet. Es war die erste Weltausstellung in einem arabischen und muslimischen Land. Auf den drei thematischen Cluster Chancen, Nachhaltigkeit und Mobilität, die zusammen die Grösse von 610 Fussballfeldern hatten, präsentierten sich mehr als 190 Länder und Organisationen. Fast 25 Millionen Besucherinnen und Besucher, grösstenteils aus dem Ausland, waren auf der Expo in Dubai.

 

Impressionen

Produkte