Isarphilharmonie, Gasteig HP8, München
Gasteig HP8 Sendling

Gasteig HP8 mit Isarphilharmonie, München

Das Kulturzentrum Gasteig in München zieht vorübergehend ins Interimsquartier Gasteig HP8 um. Den Anfang machten die Münchner Philharmoniker bereits im Herbst 2021. Sie residieren nun in der neuen Isarphilharmonie. NÜSSLI realisierte als Generalunternehmen die temporäre Konzerthalle und auf dem gleichen Gelände die weiteren Modulbauten für die Münchner Stadtbibliothek, die Münchner Volkshochschule sowie die Hochschule für Musik und Theater München.

Weitere Projekt-Details

Europas grösstes Kulturzentrum muss generalsaniert werden. Der Gasteig mit seinen 1.800 Vorstellungen pro Jahr – Konzerte, Theateraufführungen, Filme, Lesungen, Shows – bei laufendem Betrieb umzubauen, war jedoch unmöglich. Deshalb musste ein Ausweichquartier gefunden werden, und so ist der neue temporäre Gasteig HP8 auf dem Areal der Stadtwerke München in Sendling entstanden.

Die neue Isarphilharmonie: Ein Konzertsaal der Superlative

Das Herzstück des Interimsquartiers Gasteig HP8 ist die fünfstöckige Isarphilharmonie, die trotz modularer Bauweise höchsten Konzertgenuss in beachtlichen Dimensionen bietet.

Entworfen haben die Konzerthalle die Architekten von Gerkan, Marg und Partner (gmp) in enger Zusammenarbeit mit Yasuhisa Toyota und seinem Team von Nagata Acoustics, den Akustikexperten, die auch für die Elbphilharmonie verantwortlich zeichnen.  NÜSSLI setzte die Interimsphilharmonie baulich um. Gasteig-Geschäftsführer Max Wagner lobt die Beteiligten: „gmp, Toyota und NÜSSLI – das ist ein Dream Team!

Die Konstruktion des imposanten Gebäudes besteht aus einer Stahlhülle aus Systemmaterial sowie vorgefertigten Holzmodulen, die den Innenausbau bilden. Der 60.000 m3 grosse dunkel gehaltene Konzertsaal bietet Platz für circa 1800 Zuschauer und Zuschauerinnen.  Oberbürgermeister Dieter Reiter ist mehr als zufrieden mit dem kulturellen Grossprojekt. „Mit der Isarphilharmonie besitzt München einen der aussergewöhnlichsten Konzertsäle unserer Zeit. Die Akustik ist exzellent und die Atmosphäre genügt höchsten Ansprüchen.“

Termindruck und wenig Platz auf der Baustelle

Eine Herausforderung für das NÜSSLI Team waren nicht nur die kurze Bauphase von nur 20 Monaten, sondern auch die sehr engen Platzverhältnisse am neuen Gasteig. Rohbau und Hülle, Innenausbau, Deckenlandschaft, Philharmoniesaal, technische Gebäudeausstattung und Brandschutz – viele Teilprojekte und Prozesse liefen parallel auf kleinstem Raum, der nicht zuletzt wegen Corona präzise geplant und genutzt werden musste.

Haus G, Haus K und Saal X

NÜSSLI verantwortete auch die Fertigstellung der drei weiteren Modulbauten auf dem Sendlinger Gelände, die der Münchner Stadtbibliothek, der Münchner Volkshochschule sowie der Hochschule für Musik und Theater München als neue temporäre Heimat dienen.

Impressionen

Awards

Auszeichnung Status Kategorie
polis Award Nominierung Urbanes Flächenrecycling

Weiterführende Links

Produkte