NÜSSLI plante und realisierte für das Big Air Festival die Rampe, die Musikbühne und weitere Festival-Infrastrukturen
NÜSSLI plante und realisierte für das Big Air Festival die Rampe, die Musikbühne und weitere Festival-Infrastrukturen
NÜSSLI plante und realisierte für das Big Air Festival die Rampe, die Musikbühne und weitere Festival-Infrastrukturen

Big Air Festival Chur 2022 – der Kick für Höhenflüge

Wieder blickte die Freeski- und Snowboard-Welt nach Chur. Und alles drehte sich um die 140 m lange und 40 m hohe Rampe, die Freeskier und Snowboarder bis 24 m weit in die Luft kickt. Auf der Bühne daneben heizten Deichkind, Kraftklub, Busta Rhymes und weitere Acts dem Publikum ein. NÜSSLI plante und realisierte für den Anlass vom 21./22. Oktober die Rampe, die Musikbühne und weitere Festival-Infrastrukturen auf dem Churer Sportareal Obere Au.

Oktober 2022

Das Big Air Festival in Chur ist Sportanlass und Musikfestival zugleich. Nach der Event-Première im Winter 2021 fanden auch dieses Jahr während zwei Tagen wieder abwechselnd die spektakulären Freeski und Snowboard Contests sowie mitreissende Konzerte und Partys statt.

Grosse Bauten für grosse Darbietungen

Die besten Freeskier und Snowboarder sowie 10 Musik-Acts bestritten in Chur das Festivalprogramm. Damit die Sportlerinnen und Sportler für diesen wichtigen FIS Freeski & Snowboard Word Cup-Event beste Voraussetzungen hatten, plante und installierte das NÜSSLI Team die mächtige Big Air Ramp auf dem Sportgelände Obere Au. Aus 300 Tonnen Stahl entstand die 140 m lange Rampe. Der auf der Rampe platzierte 4 m hohe Kicker ermöglichte den Wintersportakrobaten bis zu 24 m weite Sprünge. Freeskier, Snowboarder, Männer, Frauen – sie alle zeigten ihre Jumps und akrobatischen Tricks auf derselben Rampe. An den Start in 40 m Höhe gelangten sie mit dem eingebauten Lift. Und damit das Publikum rundum voll auf seine Kosten kommen würde, hatte NÜSSLI zuvor das Areal Obere Au in ein Festivalgelände mit Musikbühne und Open-Air-Infrastruktur verwandelt.

Weltcup-Saison startete mit Partystimmung

Für die Freeskier bedeutete der Big Air Chur gleich einen doppelten Take-off. Sie hoben nicht nur von der gigantischen Rampe ab, sondern ebenso in die FIS Weltcup-Saison der Freestyler. Den Besucherinnen und Besuchern ging es in erster Linie ums Dabeisein am grandiosen Sport- und Musikfestival. Der perfekte Start in die Wintersaison! Denn: Hier trafen sich die Weltmeister und Olympiasieger, die Nachwuchstalente und routinierten Freeski- und Snowboard-Akrobaten und sorgten für Nervenkitzel mit ihren Jumps. Und: Hier lieferten internationale Musikgrössen wie Deichkind, Kraftklub und Busta Rhymes neben Steff la Cheffe und Stress aus der Schweizer Musikszene sowie vielen weiteren Acts aus dem In- und Ausland auf der Bühne die passenden Vibes. Ihren Anforderungen in Bezug auf Show und Sound entsprechend, hatte NÜSSLI die Bühne geplant. Sie bestand aus einem Bühnenhaus mit Vorbühne und insgesamt 33 m Breite, 24 m Tiefe und 10,5 m Höhe. Dazu kamen die PA-Wings für die Lautsprecher, eine Laderampe, Side- und Backstorage sowie das Front-of-House-Gebäude für die Licht- und Tontechniker im Zuschauerbereich, ein Rollstuhlpodest, Stützen für die Seilkameras und eine Dienstbrücke für das Publikum.

Erfahrung mit Rampen jeder Grösse

Mit dem Bau von Rampen in unterschiedlichen Dimensionen und selbst an ausgefallenen Standorten in der Schweiz und in Europa hat NÜSSLI viel Erfahrung. So setzten die NÜSSLI Teams bereits auch die 39 m hohe und 120 m lange Big-Air-Rampe im Stadion von Mönchengladbach um, die mit ihrer Höhe einem 16-stöckigen Hochhaus gleichkommt. Die Rampe erstreckte sich von ausserhalb des Stadions über drei Grundstücke, eine zweispurige Strasse, den Vorplatz des Hockeystadions, die Tribünenränge und schliesslich in das Hockeystadion auf das Spielfeld hinunter.

Kontakt

Marike van der Ben

Marike van der Ben

Head of Marketing & Communication