Bild: NÜSSLI errichtet für den Auftakt-Event der Coop Beachtour im Zürcher Hauptbahnhof eine temporäre Arena.
Bild: NÜSSLI errichtet für den Auftakt-Event der Coop Beachtour im Zürcher Hauptbahnhof eine temporäre Arena.
Bild: NÜSSLI errichtet für den Auftakt-Event der Coop Beachtour im Zürcher Hauptbahnhof eine temporäre Arena.

Fliegende Bälle und viel Sand zur Beachvolleyball-Saisoneröffnung in Zürich

Im Zürcher Hauptbahnhof hiess es gestern im Rahmen der Coop Beachtour «Startschuss» für die Beachvolleyball-Saison 2017. NÜSSLI ist während der gesamten Tour verantwortlich für die Realisierung der temporären Beachvolleyball-Arena an insgesamt sieben verschiedenen Standorten.

April 2017

Den Anfang macht Zürich: Zur Saisoneröffnung vom 6. bis 9. April treffen sämtliche Schweizer Top-Teams auf internationale Konkurrenz. Im Hauptbahnhof Zürich errichtete die NÜSSLI Crew innerhalb von nur zwei Tagen eine komplette Beachvolleyball-Arena für insgesamt 770 Fans inklusive VIP-Plattform und Medienbereich. Im Anschluss an den Auftakt-Event bleibt dem NÜSSLI Team gerade mal einen Tag Zeit für die Demontage. Anschliessend geht es direkt weiter nach Genf, wo bereits der Aufbau der nächsten Location wartet.

Nicht nur der sportliche Zeitplan für Auf- und Abbau und die engen Platzverhältnisse durch die Besucherströmen an den öffentlichen Plätzen erfordern eine effiziente Planung. Die grösste Herausforderung steckt in der Logistik. Denn jede der sieben Arenen ist unterschiedlich in Grösse und Form.

Kontaktanfrage

Alle Kontaktmöglichkeiten