Red Bull Crashed Ice 2017
Red Bull Crashed Ice 2017
Red Bull Crashed Ice 2017

Zum dritten Mal baut NÜSSLI eine Red-Bull-Crashed-Ice-Strecke.

Am 14. und 15. Januar fand die Extremsportveranstaltung in der sonnigen Hafenstadt Marseille an der französischen Côte d’Azur statt. Das NÜSSLI Team baute zum dritten Mal, nach München und Lausanne, die herausfordernde Strecke mitten in der Stadt auf.

Januar 2017

Vier Crashed-Ice-Athleten starten gleichzeitig in einer Art Eis-Halfpipe, die in Marseille auf der Terrasse des bekannten Hotel Intercontinental anfing und direkt vor dem Rathaus von Marseille endete. Es geht bei Crashed Ice darum, die Ziellinie des extrem kurvigen und mit Hindernissen ausgestatteten Parcours schnellstmöglich zu überwinden. Dabei machen die Sportler waghalsige Sprünge und erreichen Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 80 km/h.

NÜSSLI realisierte die 340 m lange Rampe mit einem Höhenunterschied von 26 m sowie die Montage von vier Flutlichtmasten, neun Plattformen für Fernsehsender und einem Podest. Der Aufbau der temporären Strukturen mitten in der Stadt verkomplizierte das Ab- und Aufladen der Konstruktionselemente.

Veranstaltungsfilm auf Red Bull TV

Kontaktanfrage

Alle Kontaktmöglichkeiten